„Besonders lobenswert“ nannte Bürgermeister German Hacker ( SPD ) die Leistung der elf Schülerinnen und Schüler der Musikschule Herzogenaurach , die zur freiwilligen Leistungsprüfung 2021 angetreten waren. Unter den erschwerten Bedingungen der Pandemie und mit eineinhalb Jahren „begrenztem Spaß“ in der Musikschule sei das Bestehen der Prüfung ein besonderer Erfolg.

 

Eigener Leistungsstand

„Ich kann wirklich jedem empfehlen, ein Instrument zu lernen, und bedanke mich bei den Eltern für die Unterstützung unserer Musikschule “, meinte der Bürgermeister bei der Preisverleihung. Zum zehnten Mal hatte die Musikschule in diesem Schuljahr die „freiwillige Leistungsprüfung“ angeboten. Im Vordergrund stehe hierbei der eigene Leistungsstand und nicht der Wettbewerb. Die Musiklehrer Eunjin Novák-Jun, Volkmar Studtrucker (beide Klavier), Thea Iglisch, Gabriele Haberberger (beide Violine) und Anita Stiersdorfer (Gitarre) bereiteten ihre Schützlinge auf die Prüfungen vor. Die Gesamtorganisation übernahm Johannes Göller.

Schulleiterin Margit Denk überreichte am vergangenen Montag gemeinsam mit Bürgermeister Hacker die Urkunden und gratulierte für die hervorragenden Leistungen ihrer Schülerinnen und Schüler . Denis Zhabin legte am Klavier die D1-Prüfung ab und erhielt somit die bronzene Stimmgabel als Anstecknadel. Die Junior-2-Prüfungsaufkleber erhielten für Violine: Lisa Kuhngamberger, Alexander Vlasenko, Anja Bucher; für Klavier: Anna-Katharina Leopoldseder, Chiara Drebes, Shreyaa Satheesh; für Gitarre: Katharina Seiffert, Ben Ranzinger, Anna Vlasenko, Sebastian Ott.