Unlängst trafen sich die Vorschulkinder zu einem Überraschungsabend im städtischen Kindergarten „Sonnenschein“ in Elsendorf . Dieses Jahr verwandelte sich die Vorschulbande in wilde Cowgirls und Cowboys, wofür sie ihre eigenen Steckenpferde gebastelt hatten. Der Abend startete mit einer Kutschfahrt nach Schlüsselfeld. Dort wurden die Kinder schon vom Islandpferd Hauki und Kutschfahrer Werner Hofmann erwartet. Nach dem Putzen des Ponys durften die Cowgirls und Cowboys ihre Kunststücke auf dem Pferd ausprobieren. Im Anschluss wurden die Pferde mit leckeren Äpfeln belohnt.

Werner Hofmann kutschierte die Kinder dann in die Schlüsselfelder City, wo sie mit ihren Kostümen und wilden Cowboyrufen die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich zogen. Dann waren die Abenteuerlustigen nicht mehr zu stoppen. Die Eisdiele und ein Restaurant wurden von den Maskierten überfallen .

Anschließend führte ihr Weg zum „Sheriff“ (Bürgermeister) Johannes Krapp. Dieser wurde von seiner Terrasse entführt und an die Straßenlaterne gefesselt. Da seine Ehefrau das Lösegeld in Höhe von 260 Euro nicht aufbringen konnte, kaufte sie ihn mit Süßigkeiten und Eisgutscheinen frei. Um Mitternacht kehrten die Cowgirls und Cowboys in ihr Hauptquartier nach Elsendorf zurück. Als Erinnerung an diesen abenteuerlichen Tag dekorierten die Vorschulkinder Hufeisen mit Schmucksteinen und suchten mit ihren Taschenlampen nach Edelsteinen in der Goldmine des Kindergartens . Danach traten die müden, aber glücklichen Kids ihre Heimreise an. red