Im grauen Winter wird es vom 4. bis 7. November bei der Martinikirchweih in der Innenstadt wieder bunt: Buden und Schausteller werden für Spaß, kulinarische Schmankerl und gute Stimmung sorgen, verspricht Gerd Lorenz, der Leiter des Ordnungsamts im Rathaus.

Eröffnet wird die „kalte Kirchweih“ am Freitag, 4. November, um 17 Uhr durch Bürgermeister German Hacker . Auch ein verkaufsoffener Sonntag (13 bis 18 Uhr) ist im Programm und die Tourist-Information hat am Sonntag zu dieser Zeit geöffnet. An den drei Kirchweihtagen stehen wieder Fahrgeschäfte bereit, wie das beliebte Entenangeln für die Kinder, berichtet Lorenz.

Seit 1764 wird im November die Herzogenauracher Martinikirchweih gefeiert. red