Fränkische Gastlichkeit trifft heimisches Wild: Von diesem Montag an, 25. Oktober, bis Sonntag, 21. November, finden wieder die Wildbretwochen statt. Mit dieser Aktion läutet der Landkreis Erlangen-Höchstadt – gemeinsam mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband und dem Bayerischen Jagdverband – mittlerweile zum zwölften Mal kulinarisch den Herbst ein. In 18 Landkreis-Gaststätten stehen vier Wochen lang vielfältige Wildspezialitäten auf den Speisekarten .

Die Begleitbroschüre zur Aktion der Wirtschaftsförderung informiert über alle Teilnehmer und rund um die heimische Spezialität Wildbret. Mit dabei sind das Lieblings-Wildbret-Rezept der Gastwirtsfamilie Gumbrecht aus Höchstadt a. d. Aisch, Wissenswertes von Kreisheimatpfleger Manfred Welker sowie der Jagdhornbläsergruppe der Jägervereinigung Erlangen.

Die Wildbret-Broschüre gibt es zum Mitnehmen in den Gemeinden, den teilnehmenden Gasthöfen , der Tourist-Information Erlangen, Buchhandlungen , Büchereien , Bäckereien , Metzgereien, Tankstellen im Landkreis und im Landratsamt Erlangen-Höchstadt. Das kostenlose Verzeichnis ist auch auf der Internetseite des Landkreises unter www.erlangen-hoechstadt.de/leben-in-erh/essen-trinken-uebernachten/ zum Herunterladen zu finden. red