Länge Die historische Klostermauer entlang der Ortsdurchfahrt ist auf einer Länge von 150 Metern erhalten. Sie beginnt nach dem Bamberger Tor (östlicher Ortseingang), endet nach der Klosterkirche und wird entlang des Areals am Klosterbräu-Hotel fortgeführt. In diesem Bereich gehört sie dem Staat, zwischen Bamberger Tor und Kirche der Gemeinde und entlang des Gotteshauses der Katholischen Kirchenstiftung. Sie steht unter Denkmalschutz.

Schaden
Einsturzgefährdet ist die Mauer auf einer Länge von 40 Metern, 13 davon gehören der Gemeinde, der Rest der Kirchenstiftung.

Kosten Die vorläufige Kostenschätzung für die Sanierung liegt bei 450 000 Euro. an