Die SPD-Kreistagsfraktion stellte laut Mitteilung von Fraktionsvorsitzendem Jürgen Hennemann (Ebern) für die Kreistagssitzung den Antrag, doch gleich auch Edgar Maier als neuen Kreisarchivpfleger für den östlichen Landkreis einzusetzen. Seit August 2019 war die Stelle unbesetzt; das Thema wurde jetzt in die Tagesordnung der Sitzung vom 15. März aufgenommen.

Ferner geht es der SPD-Fraktion um die Situation der Kinder und Jugendlichen in der Pandemie. Die Familien bräuchten präventive Hilfestellung. Wenigstens kurz solle in der Kreistagssitzung über die Situation und Entwicklung vom Jugendamt berichtet werden, so Hennemann. Die ausführliche Behandlung könne im Jugendhilfeausschuss erfolgen. Denn Hennemann hatte vorher schon angeregt, sich mit der Situation der Schüler und Jugendlichen zu befassen, die virtuellen Unterricht aushalten und zu Hause bleiben müssten; das führe zu Problemen in den Familien. Das Jugendamt solle beantworten: Wie hat sich die Situation bei Familien und Jugendlichen verändert? Ist im Jugendamt hier etwas bemerkbar? Welche Sondermaßnahmen werden ergriffen? Und die zweite Fragestellung betrifft die Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS). Die Schulsozialarbeiter könnten wichtige Hilfestellungen gegeben, würden Arbeitszeiten verschoben? Was ist geplant? Sollen Familien stärker unterstützt werden? red