An beiden Standorten des Impfzentrums des Landkreises Haßberge in Zeil und Hofheim gibt es auch im September, die Möglichkeit, ohne vorherige Terminvereinbarung und Reservierung eine Covid-19-Schutzimpfung zu erhalten. Dieses Angebot bezieht sich, wie das Landratsamt Haßberge mitteilt, nur auf Erstimpfungen . Um Wartezeiten zu vermeiden, besteht auch weiterhin die Möglichkeit, einen festen Termin mit vorheriger Registrierung unter www.impfzentren.bayern auch außerhalb der nachfolgend genannten Zeiträume zu buchen. Für eine Impfung ist neben dem Impfpass auch ein gültiger Lichtbildausweis notwendig.

Impfzentrum Hofheim

Offenes Impfen wird zu folgenden Zeiten angeboten: Freitag, 3. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Samstag, 4. September, von 13.30 bis 16.30 Uhr und von 18.45 bis 22 Uhr; Sonntag, 5. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Montag, 6. September,, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Dienstag, 7. September,, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Mittwoch, 8. September, von 13.30 bis 16.30 Uhr und von 18.45 bis 22 Uhr; Donnerstag, 9. September, von 13.30 bis 16.30 Uhr; Freitag, 10. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Samstag, 11. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Sonntag, 12. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr

Impfzentrum Zeil

Freitag, 3. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Samstag, 4. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Sonntag, 5. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Montag, 6. September, von 8.30 bis 11 Uhr; Dienstag, 7. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Mittwoch, 8. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr; Donnerstag, 9. September, von 8.30 bis 11 Uhr Jund von 13.30 bis 16.30 Uhr ( Impfstoff von Johnson & Johnson); Freitag, 10. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr (Johnson & Johnson); Samstag, 11. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr (Johnson & Johnson); Sonntag, 12. September, von 8.30 bis 11 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr (Johnson & Johnson).

Im Impfzentrum Zeil stehen bis zum 8. September die Impfstoffe von Biontech und von Johnson & Johnson zur Verfügung. Ab 9. September wird dann nur noch das Vakzin von Johnson & Johnson verimpft. Beim offenen Impfen im Impfzentrum Zeil wird aufgrund der Schließung des Impfzentrums zum 30. September die Zweitimpfung im Abstand von drei Wochen durchgeführt.

Für Kinder und Jugendliche

Die Ständige Impfkommission hat sich nun für eine Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren ausgesprochen. Darauf weist das Landratsamt Haßberge hin. Deswegen können nun alle Kinder und Jugendlichen ab zwölf Jahren über das bayerische Impfportal (www.impfzentren.bayern) registriert werden und einen Impftermin vereinbaren. Alternativ besteht die Möglichkeit, in den Impfzentren Zeil und Hofheim ohne Termin eine Impfung zu den genannten Zeiten zu erhalten. Nachdem nun auch der Impfstoff von Moderna für Personen ab zwölf Jahren zugelassen wurde, werden Kinder und Jugendliche mit den Impfstoffen von Biontech oder Moderna geimpft . Bei einer Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist eine Einverständniserklärung von beiden sorgeberechtigten Elternteilen notwendig. Wenn Elternteile nicht mit zum Impftermin kommen, ist eine kurze schriftliche Einverständniserklärung nötig. Ebenso zwingend mitzubringen sind ein gültiger Lichtbildausweis und der Impfpass (falls vorhanden). Der digitale Impfnachweis wird vor Ort ausgestellt.

Impfberatung

Wer noch unentschlossen ist, ob er sich impfen lassen soll oder nicht, kann sich individuell beraten lassen. Die Ärzte des Gesundheitsamtes Haßberge beantworten alle Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung (Telefonnummer 09521/27400).

Impfung nach Covid-Erkrankung

Personen, bei denen eine labordiagnostisch bestätigte Covid-19-Erkrankung vorliegt, können sich ab vier Wochen nach Ende der Covid-Symptome impfen lassen. Im Hinblick auf die Deltavariante droht eine Infektion mit einer Virusvariante, gegen die eine Antikörperbildung keinen ausreichenden Schutz bietet. Die sechsmonatige Wartezeit nach einer Infektion ist nun nicht mehr bindend. Wer eine Covid-Erkrankung hinter sich hat und sich impfen lassen will, soll bei der Registrierung im Impfportal BayIMCO auf die Frage „Hatten Sie in den letzten sechs Monaten eine labordiagnostisch bestätigte Covid-19-Erkrankung?“ die Antwort „Ja, aber Empfehlung Hausarzt/Facharzt liegt vor“ auswählen. red