Adelheid Waschka

Der Jahresrückblick von Bürgermeister Sascha Günther (CSU) stand im Mittelpunkt der Jahresschluss-Sitzung des Gemeinderats. Die Fertigstellung des neuen Baugebiets "Am Reckendorfer Weg" mit einer Ersparnis von 40 000 Euro war dabei wohl der Höhepunkt. Es sei dort nur noch die große Mischgebietsfläche verfügbar.

Die Rohbauarbeiten am neuen Kindergarten sind Günther zufolge fertig, auch dort habe man 100 000 Euro eingespart. Die Kosten für den Feuerwehrhaus-Neubau werden im Januar vorgestellt, da noch nicht alle Rechnungen eingegangen seien. Das große Engagement von Feuerwehrkommandant und Gemeinderat Stefan Gröger (UWG) wurde hier vom Sitzungsvorsitzenden besonders hervorgehoben, ein Helferessen wird 2021 abgehalten.

Für den kommenden Radweg zwischen Laimbach und Gerach ist den Angaben des Bürgermeisters zufolge der Grunderwerb abgeschlossen und vom Notar beurkundet.

In seinen Dankesreigen schloss Günther dann neben Personal und Eltern des Kindergartens, die coronabedingt einige Unannehmlichkeiten auf sich zu nehmen hatten, auch den Vorstand und die Mannschaft der freiwilligen Feuerwehr, die Gemeindebediensteten und die Mitarbeiter der VG Baunach ein.

Die Schlüsselzuweisungen

Zuvor war der Bürgermeister auf die Schlüsselzuweisungen für 2020 eingegangen, die sich auf 403 812 Euro belaufen, wobei die Erstattung des Gewerbesteuerausfalls mit 75 604 Euro beziffert wird.

Einstimmig wurde der Antrag von Alina Beierlieb gutgeheißen, die für ihre "Mama-fit-Kurse" die Laimbachtalhalle am Mittwochabend für zweimal eine Stunde anmieten wollte. Die Halle müsse nicht geheizt sein und die Duschen würden auch nicht gebraucht werden. So blieb der Betrag der zu zahlenden Gebühr knapp unterhalb derjenigen der LG Veitenstein.