"Schicke uns Grüße in deiner Muttersprache zu und lass' uns an der Vielfalt teilhaben." Mit diesem Aufruf laden Familientreff und Mehrgenerationenhaus der Kulmbacher Geschwister-Gummi-Stiftung zu einer Mitmach-Aktion anlässlich des von der Unesco ausgerufenen internationalen Tags der Muttersprache am 21. Februar ein. Die kurzen Botschaften können lustig, tiefgründig oder originell sein - von Kindern bunt verziert oder einfach als Textnachricht.

Jeder kann einen Gruß bis Ende Februar in den Briefkasten des derzeit geschlossenen Familientreffs in der Negeleinstraße werfen oder diesen auf Facebook oder Instagram posten. Eine Übersetzung ist nicht notwendig, kann aber beigefügt werden. Für die schönsten drei Einsendungen oder Posts gibt es einen großen Eisbecher, sobald das Familiencafé wieder geöffnet ist.

Übrigens sind auch Dialekte erlaubt, denn sie funktionieren weithin als "zweite Muttersprache". Die Aktion der Geschwister-Gummi-Stiftung richtet sich daher an alle Bürger, ob mit und ohne Migrationshintergrund. Gemeinsam soll ihnen allen die Wertschätzung der sprachlichen Vielfalt in der Welt sein.

Viele Initiativen gestartet

Der Gedenktag zur "Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit" möchte daran erinnern und zum Handeln aufrufen.

Die Gummi-Stiftung selbst leistet einen wertvollen Beitrag zur kulturellen Vielfalt und Integration von Flüchtlingen und neuzugewanderten Familien. Ehrenamtliche Sprachpaten unterstützen Eltern und Kinder beim Erlernen der deutschen Sprache. Die Teilnehmerinnen der langjährigen "Interkulturellen Frauengruppe" erfahren längst nicht mehr "nur" Wissenswertes über ihre neue Heimat, sondern tauschen sich regelmäßig über Themen wie Kinder, Bildung, Erziehung, Schule, Einkaufen und Wohnen aus. Aktionen wie das gemeinsame Kochen sollen auch nach der Corona-Pandemie wieder stattfinden. Das Team des Jugendmigrationsdienstes der Jugendwerkstatt begleitet junge Menschen zwischen zwölf und 27 Jahren mit Migrationshintergrund durch individuelle Angebote und professionelle Beratung auf dem Weg zur schulischen, beruflichen und sozialen Integration. red