stefan fössel Vor einer Wirtschaft, die mit ihrer fränkischen Küche wirbt, treffe ich auf zwei junge Männer. "Entschuldigen Sie, wird hier wohl das berühmte Schäu-Fer-La angeboten?", spricht mich der eine an. "Und vielleicht sogar auch Bier?" Ich muss nicht erst den anderen betrachten, der angestrengt in die Luft guckt, um zu merken, dass ich gerade veräppelt werden soll. Na wartet!

"Tut mir leid, meine Herren, dieses Lokal hat sich auf chinesische Speisen spezialisiert. Allerdings wird hier die Sojasoße durch Rauchbier ersetzt", erkläre ich mit ernster Miene. Deshalb bleibe dann leider auch kein Bier mehr zum Trinken übrig. Ich ernte verdutzte Blicke - dann lachen wir alle drei los. Die beiden wünschen mir einen schönen Abend und ich ihnen einen guten Appetit.