Im Rahmen eines Kameradschaftsabends der Feuerwehr Kauerndorf wurden verdiente Feuerwehrdienstleistende durch stellvertretenden Landrat Dieter Schaar für ihren aktiven Feuerwehrdienst ausgezeichnet. Vorsitzender Michael Ströhlein nahm mit seinem Stellvertreter Manuel Weith außerdem Vereinsehrungen vor.

Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden Ralf Schubert und Stephan Dippold mit dem Staatlichen Ehrenzeichen in Silber geehrt. Für 40 Jahre aktiven Dienst erhielten Paul Lux, Roland Schubert, Horst Ellner und Bernd Ströhlein das Staatliche Ehrenzeichen in Gold.

Der stellvertretende Landrat Dieter Schaar würdigte das ehrenamtliche Engagement und lobte die Einsatzbereitschaft der Kauerndorfer Wehr, die vor allem bei den Verkehrsunfällen auf der Bundesstraße 289 zwischen Kulmbach und Untersteinach im hohen Maße gefordert sei. Schaar erwähnte auch erhebliche Investitionen in das Feuerlöschwesen, die aus Mitteln des Kreishaushaltes finanziert worden seien.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft zum Feuerwehrverein Kauerndorf wurden geehrt: Für 25 Jahre Horst Schöckel, Jörg Rosa und Stefan Mertel. 40 Jahre: Manfred Richter, Matthias Kern und Willi Meisel. 50 Jahre: Walter Lauterbach. 65 Jahre: Gottfried Kern, Reinhold Kern und Günther Böhm.

Vorsitzender Michael Ströhlein bezeichnete Reinhold Kern als ein Vorzeigemitglied der Kauerndorfer Wehr: "Ob als Maurer, Arbeiter oder Wirt beim Feuerwehrstammtisch."

Bürgermeisterin Anita Sack dankte der Wehr für die geleistete Arbeit. Sie würdigte die schlagkräftige Truppe um Kommandant Andreas Hahn.Im Namen der Gemeinde Ködnitz sprach die Bürgermeisterin auch den Geehrten der Feuerwehr ihren Dank aus. Werner Reißaus