Das Familienwochenende am Baumwipfelpfad oberhalb Ebrachs hat am Wochenende die Massen hoch zum Radstein gelockt. Hüpfburg, Schminken, Armbrustschießen, Streichelwald waren gut genutzte Angebote. Besonders gut kam die Premiere des Ponyreitens durch den Wald an.
Kinder wie Erwachsene konnten die tierischen Bewohner des Streichelwaldes oder Wildtiergeheges kennenlernen. Rehen und Hirschen, Zwerghasen, Ziegen, Schafen und Meerschweinchen konnte man so ganz nah kommen, streicheln und füttern. Die beiden Gehege wurden im Juli letzten Jahres eröffnet.
Auf den Baumwipfelpfad kamen Familien an diesem Wochenende zum halben Preis. Auf bis zu 26 Metern Höhe verläuft der Pfad - erst durch den Wald, dann steigt er langsam an bis über die Baumkronen. Er ist etwa einen Kilometer lang und beherbergt auf halbem Wege einen 42 Meter hohen Aussichtsturm.
Rundum zufrieden mit dem neu aufgelegten Wochenende zeigte sich das Leitungsteam.
Weitere Veranstaltungen sind schon terminiert, zum Beispiel für 16. Juni eine Greifvogel-Flugshow ab 11 und 15 Uhr, für 22. Juni ein Fotokurs ab 17 Uhr und für 29. Juni die "Abendstimmung" (verlängerte Öffnungszeit bis 21 Uhr). an/tst