Die Parkplatzsuche eines Autofahrers wurde einem Fußgänger zum Verhängnis. Wie die Polizei meldete, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit schwer verletztem Fußgänger am Mittwochmittag auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Kissinger Straße. Ein 66-Jähriger rollte am Steuer seines Autos über die Parkfläche und hielt Ausschau nach einer freien Lücke. Einen 77-Jährigen, der in diesem Moment den Markt verließ und zu seinem Pkw ging, übersah er dabei komplett. Der Mann wurde vom Auto erfasst und zu Boden geworfen. Der Fußgänger erlitt nach ersten Einschätzungen des Rettungsdienstes Knochenbrüche und wurde ins Krankenhaus gebracht. pol