Der Wahlkreisabgeordnete im Bundestag für Coburg/Kronach, Hans Michelbach, hat sich dafür ausgesprochen, im kommenden Steuergesetzgebungsverfahren die gesetzlichen Abgabefristen für die Jahressteuererklärungen zu verlängern. "Die Steuerberater leisten in der Corona-Krise einen unverzichtbaren Beitrag dazu, dass die staatliche Hilfe bei den coronageschädigten Unternehmen und Selbstständigen ankommt. Dabei sollen sie nicht in die Situation kommen, zwischen Corona-Hilfsanträgen einerseits und der fristgerechten Abgabe von Steuererklärungen andererseits entscheiden zu müssen", so Michelbach. Deshalb schlägt der Wahlkreisabgeordnete vor, im nächsten Steuergesetz die Abgabefrist für Jahressteuererklärungen des Veranlagungszeitraums 2019 zu verlängern. Man werde zudem sicherstellen, dass es zu keinen ungerechtfertigten Zinsvorteilen in Erstattungsfällen kommt. red