Evelyn Schneider

Riedenberg — Der Obst- und Gartenbauverein (OGV) in Riedenberg hat Zulauf. Vorsitzende Dagmar Wengel berichtete in der Generalversammlung im Gemeindezentrum, dass in letzter Zeit mehrere jüngere Riedenberger dem 135 Mitglieder starken Verein beigetreten sind.

Dagmar Wengel präsentierte erstmals ihren Tätigkeitsbericht mithilfe einer Power-Point-Präsentation und führte vor, wie breit der Verein aufgestellt ist. Dazu gehören auch die Pflanzaktionen an den Bushäuschen, am Ziegendenkmal und an der Aussichtsplattform am Riedenberg, die der OGV, zusammen mit den Holzhackern gestaltet hat.

Geplant sind unter anderem eine Adventsbewirtung und die Umgestaltung des Platzes am Gedenkstein "500-Jahr-Feier" Außerdem hoffen die Mitgliederinnen und Mitglieder, den Brauch des Würzbüschelbindens, der dieses Jahr der Trockenheit zum Opfer gefallen war, wieder aufnehmen zu können. Bürgermeister Roland Römmelt lobte den Verein für seine Aktionen, mehr Grün ins Dorf zu bringen und das Brauchtum hochzuhalten.

Im Anschluss an die Versammlung hielt Dagmar Wengel einen Vortrag zum Thema "Vögel im einheimischen Garten - erkennen und richtig füttern".