Zwei Personen sind bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitagnachmittag verletzt worden. Ein 29-jähriger Renault-Fahrer war auf der B 286 von der Autobahnanschlussstelle Bad Brückenau/Wildflecken in Richtung Bad Brückenau unterwegs. Im Auslauf einer Linkskurve kam er auf der regennassen Fahrbahn wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern, so die Polizei. Zunächst prallte er in die rechte Leitplanke und wurde anschließend in den Gegenverkehr geschleudert. Dort stieß er frontal mit dem Citroën eines ebenfalls 29-Jährigen zusammen, der in Richtung Autobahn unterwegs war.

Bei dem Zusammenstoß wurden der Citroën-Fahrer und seine Beifahrerin mittelschwer verletzt. Beide mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die drei Insassen im Renault blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 13 000 Euro. Die Bundesstraße war für zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. pol