Das ist nun wirklich Pech für die engagierten Mitglieder des Fördervereins Naturbadesee Frensdorf. Vandalen machten ihnen das Leben schwer und auch Algenbefall. Erst in der vergangene Woche konnten wir noch berichten, dass die Frensdorfer das Algenproblem an ihrem Naturbadesee in Griff bekommen haben. Nun hat die große Hitze offenbar doch noch heftig zugeschlagen und ihren Tribut gefordert. "Wegen des Verdachts auf Blaualgen ist der Naturbadesee leider vorübergehend gesperrt. Das Baden ist bis auf Weiteres untersagt", meldete die Gemeinde Frensdorf am vergangenen Wochenende auf ihrer Homepage. In den kommenden Tagen sollen Proben entnommen werden, heißt es. Sobald der See wieder freigegeben werden kann, informiert die Gemeinde auf ihrer Homepage (www.frensdorf.de) darüber. red