Die Freien Wähler (FW) des Ortsverbandes Neuenmarkt-Hegnabrunn sind längst zu einer verlässlichen Kraft im kommunalpolitischen Geschehen der Gemeinde geworden. Diese Feststellung traf Vorsitzender Martin Kaiser auch mit dem Hinweis, dass bei den Kommunalwahlen 2020 ein weiterer Sitz bei den Gemeinderatswahlen gewonnen werden konnte.

Bei der gut besuchten Jahresversammlung im FC-Sportheim erfolgte die Neuwahl der Vorstandschaft, wobei es lediglich beim Schriftführer und Kassier zu einem Wechsel kam. Für Klaus Zahner wurde Gemeinderat Christoph Jurkat in das Schriftführeramt gewählt und Jörg Hutschreuther hat die Kassengeschäfte von Jürgen Goller übernommen.

Zweitstärkste Fraktion

Vorsitzender Martin Kaiser streifte die vergangenen Jahre und bedauerte, dass das Vereinsleben wegen der Corona-Pandemie nahezu zum Erliegen gekommen ist. In seinem Rückblick ging er auf die erfolgreichen Kommunalwahlen 2020 ein, die den Freien Wählern einen weiteren Sitz im Gemeinderat einbrachten. Mit nunmehr vier Sitzen sind die Freien Wähler die zweitstärkste Fraktion im Gemeinderat und stellen auch mit Stefan Grieshammer den stellvertretenden Bürgermeister. Vorsitzender Martin Kaiser: "Unsere Arbeit im Gemeinderat wird auch in Zukunft nach den bisherigen Gepflogenheiten erfolgen und unsere Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Neuenmarkt können sich auf eine sachbezogene Kommunalpolitik der Freien Wähler verlassen." Im Vordergrund sollte nach der Meinung Kaisers stets eine Politik im Interesse Neuenmarkts stehen.

Jürgen Goller konnte trotz Corona von geordneten Finanzen berichten. Stefan Wehner bescheinigte dem scheidenden Schatzmeister eine gute und gewissenhafte Arbeit.

Die Neuwahlen, die Klaus Zahner leitete, brachten eine Mischung aus neuen und alten Gesichtern: Vorsitzender ist Martin Kaiser, Stellvertreter Roland Fischer, Schatzmeister Jörg Hutschreuther und Schriftführer Christoph Jurkat.

FW-Fraktionssprecher Roland Fischer berichtete aus der Arbeit des Gemeinderates. Dabei machte er deutlich, dass im derzeit amtierenden Gemeinderat "im Großen und Ganzen" das Bestreben zu spüren sei, die Gemeinde Neuenmarkt voranzubringen und zu entwickeln. Die Arbeitsschwerpunkte seien nach wie vor die Ableitung des Oberflächenwassers im gesamten Gemeindegebiet, schwerpunktmäßig aber im Bereich Hegnabrunn und die Schaffung von Baugebieten im Gemeindebereich. Fischer dankte seinem Vorgänger Klaus Zahner im Amt des Fraktionsvorsitzenden für seine verdienstvolle Arbeit über 30 Jahre im Gemeinderat Neuenmarkt. Werner Reißaus