Der Solarpark Langensendelbach und Bräuningshof wird verwirklicht. Der Gemeinderat Langensendelbach hat die Vorarbeiten erledigt.

Lange war es still um die geplante Freiflächenphotovoltaikanlage in Langensendelbach und Bräuningshof. „Die Gemeinde war von Anfang an von diesem Konzept überzeugt“, betonte Bürgermeister Oswald Siebenhaar. Jetzt hat das Gremium den notwendigen Bebauungsplan als Satzung beschlossen.

„Holprig“ sei das Bauleitverfahren in den vorangegangenen Monaten gelaufen, sagte Siebenhaar. Er berichtete, dass mittlerweile alle Beteiligungsrunden abgeschlossen sind. Jetzt wurden auch die Wünsche und Anregungen des Landratsamts Forchheim, Bauamt und Naturschutz, berücksichtigt. Deshalb wurden die Planunterlagen mehrfach überarbeitet.

Der Gemeinderat beschloss einstimmig den Bebauungsplan „Solarpark Bräuningshof und Langensendelbach “.

Keine Einwände hatte der Gemeinderat gegen den Bebauungsplan „Posteläcker“ der Gemeinde Bubenreuth. Einstimmig beschloss das Gremium, dem Burschenverein Langensendelbach die Nutzung des gemeindlichen Dorfplatzes für sein Weinfest am 6. August zu überlassen. wi