Im Rahmen der Orgelreihe an der Sandtner Orgel in der Kirche Verklärung Christi in Forchheim wird am ersten Adventssonntag, 28. November, um 18 Uhr Thomas Greif aus Rummelsberg zu Gast sein.

Greif stammt aus Forchheim und hatte neben seinem Geschichtsstudium Orgelunterricht bei Georg Schäffner (Gößweinstein) sowie als Gaststudent an den Musikhochschulen Nürnberg und Bamberg bei Heinrich Walther (Nürnberg/Freiburg) und Hartmut Leuschner-Rostoski (Bayreuth). Er konzertiert an vielen Orgeln im In- und Ausland mit einer Vorliebe für ungewöhnliche und selten gespielte Orgelmusik .

Thomas Greif wirkte um die Jahrtausendwende als nebenamtlicher Organist in der Kirche Verklärung Christi in Forchheim . Er ist heute in der Philippuskirche in dem Diakoniedorf Rummelsberg bei Nürnberg als Kirchenmusiker und Leiter des dortigen Diakoniemuseums tätig.

Sein Adventskonzert schlägt den Bogen zwischen freien Orgelwerken von Johann Sebastian Bach und zeitgenössischen Bearbeitungen über Adventslieder. Hier reicht die Bandbreite von einem Wiener Walzer über „Macht hoch die Tür“ bis zu einem Swing-Arrangement über „Wie soll ich dich empfangen“. Der Eintritt ist frei. Es gilt die 3G-Regelung. Zutritt nur mit den entsprechenden Nachweisen. red