20.000 Euro Sachschaden sind bei einem Brand am Montag in Gräfenberg entstanden. Verletzt wurde niemand.

Auf einem Anwesen in der Waldstraße riss ein 82-jähriger Mann seinen Hühnerstall ab. Die Bretter verbrannte er neben einem Holzstoß, direkt neben einer Steinhütte, welche seinem 88-jährigen Bruder gehört. Als nur noch eine Glut übrig war, ging er ins Haus.

In der Nacht bemerkte der Rentner umherfliegende Funken und stellte fest, dass der Holzstoß sowie die Hütte bereits in Flammen standen. Er versuchte noch selbstständig, das Feuer zu löschen, was misslang. Die Feuerwehr aus Gräfenberg kam mit 30 Personen zur Unterstützung und löschte den Brand . pol