Die Fairtrade-Steuerungsgruppe aus Ebermannstadt trifft sich weiterhin, wenn auch nur online, um die Aktionen rund um das Thema fairer Handel zu planen. Die erste größere Aktion in diesem Jahr ist die Rosenaktion zu Muttertag .

Wie in jedem Jahr werden auch Rosen an die Kirchgängerinnen der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus und der Kirche des Jugendhauses Burg Feuerstein verteilt. Da die Gottesdienste der Emmauskirche aktuell online stattfinden, werden hier die Rosen erst an Christi Himmelfahrt im Rahmen des Freiluftgottesdienstes verschenkt. Zusätzlich werden in diesem Jahr bereits am kommenden Samstag im Zuge des „Tags der Städtebauförderung“ einige Rosen an die Passantinnen am Marktplatz und im Bereich des Kohlfurtwegs verteilt.

Mit dem Kauf fair gehandelter Rosen sollen die Frauenrechte im globalen Süden durch faire Arbeitsbedingungen , bessere Löhne , Mutterschutz und Weiterbildungsmöglichkeiten gestärkt werden. Gleichzeitig werde den Müttern eine Freude gemacht. red