Für alle Urlauber und Ausflügler in der Region lassen die Museumseisenbahner der „ Dampfbahn Fränkische Schweiz “ (DFS) ihre historischen Züge nicht nur jeden Sonntag rollen, sondern ergänzen das reguläre Programm mit zusätzlichen Sonderfahrten jeweils am Mittwoch, 4. und 18. August.

Auf Wunsch vieler Urlauber , die am Wochenende an- oder abreisen, wurden laut Pressemitteilung der DFS weitere Betriebstage eingeführt. Mit den zusätzlichen Fahrten werde allen Urlaubern und Ausflüglern die Möglichkeit während der Sommerferien geboten, auch unter der Woche mit der Museumsbahn durch die Fränkische Schweiz zu reisen. Um 10.05, 14.05 und 16.05 Uhr startet der Zug in Ebermannstadt zur Fahrt durchs Wiesenttal. Eine Stunde später geht’s von Behringersmühle wieder zurück. Zum Einsatz kommt dabei die 1956 gebaute Diesellok „V60 114“, die seit Jahren liebevoll von den Museumseisenbahnern gepflegt wird.

Ein Ausflug in die Eisenbahngeschichte mit der Dampfbahn kostet für Erwachsene 15 Euro pro Person, Urlaubsgäste mit der „Erlebniscard Fränkische Schweiz“ fahren zwei Euro günstiger. Eine Fahrt von Ebermannstadt nach Behringersmühle dauert rund 45 Minuten. Fahrkarten können online bestellt oder vor Ort am Bahnhof Ebermannstadt sowie beim Schaffner am Zug erworben werden. Die Fahrt lässt sich auch mit einer Wanderung oder einer Fahrradtour kombinieren. Zu berücksichtigen ist für alle Fahrgäste, dass während der gesamten Fahrt eine FFP2-Maske getragen werden muss. Weitere Informationen zum Fahrtprogramm der DFS gibt es im Internet unter www.dampfbahn.net oder telefonisch unter 09194/725175. red