Bayerns Gesundheits- und Pflegeminister Klaus Holetschek ( CSU ) besuchte das Seniorenzentrum Martin Luther der Diakonie Bamberg-Forchheim in Streitberg . Anlass war das dort aktuell verwirklichte Projekt „Inkludiertes Springerprojekt: Gesund in den Ruhestand“, über das sich der Minister informieren wollte.

Kristin Steinlein, stellvertretende Pflegedienstleiterin, stellte das Projekt, das von der Evangelischen Landeskirche Bayern finanziert wird, in der Corona-bedingt kleinen Runde vor: Gestartet ist es im Streitberger Pflegeheim am 1. August 2019 und läuft noch bis 31. Juli 2022. Bereits jetzt seien aber Erfolge zu verzeichnen: So sanken die Mehrstunden um 74,5 Prozent und die Krankmeldungen um 50 Prozent.

Mitarbeitergewinnung und Bürokratie

Das Streitberger Team kam mit Gesundheitsminister Holetschek außerdem noch ins Gespräch über die Maßnahmen und Regelungen rund um Corona, über Ideen und Probleme der Mitarbeitergewinnung sowie die Themen Entbürokratisierung der Pflege und Prüfungen in Pflegeeinrichtungen .

Der Minister betonte: „Der Pflegeberuf muss attraktiver werden, damit junge Menschen dauerhaft ihre berufliche Heimat in der Pflege finden. Bayern wird beim Bund auch weiter für eine umfassende Pflegereform werben. Denn klar ist: Wir brauchen dringend bessere Arbeitsbedingungen und eine bessere Bezahlung.“

Mehr Normalität möglich

Holetschek fügte hinzu: „Die Corona-Pandemie hat für viele Bewohner von Alten- und Pflegeheimen große Belastungen gebracht. Dazu zählt auch die Beschränkung sozialer Kontakte. Die Mitarbeiter tragen entscheidend dazu bei, dass sich die Lage in den Pflegeeinrichtungen mittlerweile entspannt hat und für die Bewohner, Beschäftigten und Besucher wieder mehr Normalität möglich ist.“

Das Springerdienstprojekt soll ein gutes Arbeiten bis zur Rente ermöglichen. Alle Wohnbereiche stellen abwechselnd eine Pflegefachkraft zur Verfügung, die einen zusätzlichen Dienst an den Werktagen Montag bis Freitag übernimmt. So können kurzfristige Personalausfälle bis zu fünf Tage abgefangen werden. Wenn kein Ausfall zu vertreten ist, unterstützt die Springerkraft bei anderen Aufgaben wie zum Beispiel der Dokumentation. red