Die Feuerwehr durfte sich bei ihrer Generalversammlung über ein Präsent der langjährigen Bewohnerin des Pfarrhauses, Evelin Bechtle, in Form eines Hydranten aus Porzellan als kleines Dankeschön für die ehrenamtliche Tätigkeit der Wehr freuen.

Danach trug Kommandant Christoph Schmidt seinen ausführlichen Jahresbericht 2019 vor. Abschließend bedankte er sich bei allen aktiven Kameraden für den geleisteten Dienst im vergangenen Jahr. Für den 25. April kündigte er die Abnahme der Leistungsprüfung für alle gemeldeten Teilnehmer an.

Der Kassenbericht von Kassierer Holger Böhm wies für das vergangene Geschäftsjahr einen kleinen Überschuss aus.

Frank Supan wurde durch Vorsitzenden Johannes Zenk und Kommandant Christoph Schmidt per Handschlag neu in die Freiwillige Feuerwehr Kirchschletten aufgenommen.

Veranstaltungen bekanntgegeben

Die Termine für das Maifest, den Floriansgottesdienst, die Fronleichnamsprozession, das Johannisfeuer, das Einholen und Aufstellen des Kirchweihbaumes, das Lindenfest und die Silvesterfeier an der Dorflinde wurden bekanntgegeben.

In diesem Jahr feiert die Feuerwehr in Zapfendorf ihr 125-jähriges Bestehen. Dazu ist die Feuerwehr Kirchschletten eingeladen. Die Wehr beteiligt sich am Festumzug und an den anschließenden Ehrungen im Festzelt.

Am 28. März veranstaltet die Feuerwehr in Bierkopfturnier im Pfarrheim in Kirchschletten. Beginn ist um 18.30 Uhr.

Spende für neue Spielgeräte

Beim Tagesordnungspunkt "Wünsche, Anträge, Verschiedenes" wurde Folgendes beschlossen: Die Feuerwehr spendet zur Sanierung des Kinderspielplatzes in Kirchschletten. Dabei sollen die Kinder und Eltern ein Mitspracherecht zur Auswahl der neuen Spielgeräte bekommen. Dieser Vorschlag wurde einstimmig von den Mitgliedern angenommen.

Kommandant Schmidt verteilte einen Fragebogen zur Evaluation der Meinungen bezüglich der Übungstermine, Übungsinhalte und Motivation der Mitglieder der Feuerwehr Kirchschletten.

Der ehemalige Vorsitzende Robert Zenk lobte den neuen Vorstand für die vorbildliche Führung und das Engagement im vergangenen Jahr. Außerdem bedankte er sich im Namen der Gemeinde Zapfendorf für die Spende zur Sanierung des Spielplatzes in Kirchschletten durch die Feuerwehr. red