Im Rahmen des Jugend-Sommerferienprogramms verbrachten 36 Kinder einen aufregenden Nachmittag mit der Freiwilligen Feuerwehr Burgkunstadt am Feuerwehrgerätehaus in der Lichtenfelser Straße.

Dabei haben sie nicht nur viel über die Arbeit der Wehrleute gelernt, sondern hatten auch bei den Aktionen viel Spaß. Mit großen Augen begutachteten sie die Einsatzfahrzeuge und genossen die Rundfahrt mit einem Feuerwehrauto. Nachdem sie verschiedene Schutzanzüge begutachtet und anprobiert hatten, durfte natürlich ein Durchgang durch die Atemschutzübungsstrecke des Landkreises nicht fehlen.

Es war für alle ein besonders spannendes Erlebnis, sich durch die engen Röhren und Käfige zu schleusen, in denen sonst die erwachsenen Feuerwehrleute in voller Montur den Ernstfall proben.

Dass es zudem auch noch ein Kinderschminken und eine Hüpfburg gab, in der sich die Kinder so richtig verausgaben konnten, rundete den Nachmittag ab. Die größte Begeisterung kam aber auf, als es hieß "Auf geht's zur Schaumparty". Bei den sommerlichen Temperaturen war dieses Angebot nicht mehr zu toppen. Inmitten von großen Quaderballen hatten die Feuerwehrleute Planen verlegt und zauberten im Nu mit Unmengen von Schaum ein Super-Schaum-Becken. Als die 36 Kinder das Becken enterten, waren im Nu auch etliche der freiwilligen Helfer pitschnass gespritzt.

Die Kinder konnten sich auch mit Kuchen und Pommes stärken und für reichlich Getränke war gesorgt.

Als nach drei Stunden Spiel und Spaß die Eltern kamen, um ihre Kinder wieder abzuholen, war es für die meisten viel zu früh. koh