Familien und Kinder hatten es in den letzten rund eineinhalb Jahren der Pandemie nicht leicht. Mit einer Veranstaltungsreihe rund um den Internationalen Tag für Familien will das Bündnis "Coburg - Die Familienstadt" Familien und Fachkräften zeigen, wie stark das Unterstützungsnetz in der Vestestadt ist, teilt die Stabsstelle "Bündnis Coburg - Die Familienstadt und Demografie", die auch Veranstalter ist, mit. Für Eltern und Fachpersonal gibt es am Donnerstag, 1. Juli, um 19 Uhr einen Livestream mit Dr. Jan-Uwe Rogge zum Thema "Mit Herz, Humor & Vertrauen - Eltern und Kinder stark machen". Auch das Online-Wohnzimmergespräch mit der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Diakonischen Werkes Coburg am Dienstag, 13. Juli, um 19 Uhr zum Thema "Mit Hoffnung und Zuversicht in den Sommer 2021" richtet sich an Eltern und Fachpersonal. Die beiden Veranstaltungen können dank der Unterstützung der Sparkasse Coburg-Lichtenfels kostenlos angeboten werden. Für Unternehmen gibt es ein digitales Unternehmerfrühstück zum Thema "Betriebliche Vereinbarkeitspolitik in Theorie und Praxis - ein Vergleich" am Freitag, 30. Juli, um 9 Uhr. Anmelden kann man sich für alle Veranstaltungen unter www.coburg.de/familien-aktionstage. Im Bündnis "Coburg - Die Familienstadt" engagieren sich inzwischen mehr als 70 Partner aus Wirtschaft, Politik, Verbänden und Unternehmen. red