Zwei Zeugen beobachteten am Donnerstagabend, wie parallel zur B 4 ein schwarzer Daimler langsam über den Radweg in den Heubischer Kreisel einfuhr. Auffällig war, dass das vordere Kennzeichen des Fahrzeugs fehlte und auf der Straße Unfallspuren sichtbar waren. Die Beobachter drehten daraufhin noch einmal um und konnten sehen, wie sich der vermeintliche Unfallbeteiligte unerlaubt vom Unfallort in Richtung Heubisch entfernte. Eine Polizeistreife leitete sofort die Fahndung ein und konnte den 19-jährigen Unfallverursacher in Heubisch antreffen. Er war geständig und schilderte, dass sein Heck beim Beschleunigen aus dem Kreisel ausbrach und er mit der linken Seite voraus in den Graben über ein Verkehrszeichen rutschte. Der Gesamtschaden beläuft sich aufcirca 5200 Euro. Den Täter erwartet außerdem eine Anzeige. pol