Der Aufstellungsbeschluss ist gefasst. Die Notarverträge sollen demnächst unterzeichnet werden. Jetzt zieht die Marktgemeinde Wachenroth die Erschließung des neuen Wohn- und Mischgebiets über einen Erschließungsträger in Erwägung.
Matthias Henfling vom Büro Kommunale Fachberatung (KFB) in Reuth machte in der Sitzung die Räte mit den Vorteilen einer solchen Finanzierung vertraut. Die Kosten der Erschließung schätzte Henfling auf 1,6 Millionen Euro, die von der KFB vorfinanziert würden. Darüber hinaus könne man aber auch den Grundstückskauf vorfinanzieren. Die Gemeinde bleibe Eigentümer der Grundstücke und habe die Planungshoheit. Auch mit der Vermarktung habe die Fachberatung nichts zu tun. Als Referenzen konnte er die Nachbargemeinden Mühlhausen, Lonnerstadt und Pommersfelden nennen, die ihre Neubaugebiete ebenfalls über KFB erschließen.