Ein Handwerker in der Kreuzbergstraße stellte am Donnerstag fest, dass sein Hoftor eingedrückt und verbogen war. Da zu diesem Zeitpunkt laut Angaben des Mannes nur ein Anlieferer mit Lkw in Frage kam, versuchte man sich bei der Schadensregulierung zu einigen. Da dies offensichtlich nicht funktionierte, wurde die Polizei am Samstag eingeschaltet, die nun wegen "Unfallflucht"ermittelt. Der Schaden am Tor wird auf rund 500 Euro geschätzt. pol