Die Firma Dörnhöfer Stahl- & Metallbau GmbH & Co. KG in Kulmbach kann auf 130 Jahre Betriebsgeschichte zurückblicken. Das Unternehmen wurde am 31. Oktober 1892 von Georg Dörnhöfer gegründet und agiert inzwischen deutschlandweit. Im Rahmen eines Sommerfestes feierte Geschäftsführer Bernd Dörnhöfer mit seinen Mitarbeitern und deren Ehepartnern das Jubiläum. Dabei wurden auch zahlreiche Mitarbeiter für ihre Betriebstreue geehrt und Edgar Turschner, Ewald Turschner, Hans Hümmer und Udo Reuschlein in den Ruhestand verabschiedet.

Geschäftsführer Bernd Dörnhöfer stellte fest, dass die Dörnhöfer Stahl- & Metallbau GmbH & Co. KG seit ihrer Gründung rund 650 jungen Menschen die Möglichkeit gab, in ihrem Betrieb einen Beruf zu erlernen: "Wir zahlen hier in Kulmbach unsere Steuern und mit der Lohnzahlung stärken wir die Kaufkraft hier in der Region. Das sind jedes Jahr allein über fünf Millionen Euro. Wir waren und sind an vielen großen und wichtigen Projekten in ganz Deutschland beteiligt und tragen damit zum Bekanntheitsgrad für Kulmbach mit bei."

Alles fing an in der Fischergasse

Angefangen hat alles in einer kleinen Werkstatt in der Fischergasse, später wurden in der Huthergasse schon die ersten Stahltüren gefertigt und durch Georg Dörnhöfer der Grundstein für den heutigen Erfolg gelegt. 1938 übernahmen Hans und Max Dörnhöfer, die Söhne von Georg Dornhöfer, das Unternehmen und bauten es weiter aus. 1955 wurde das heute Areal gekauft und das Unternehmen zog an den Kreuzstein. 1964 trat Georg Dörnhöfer, der Vater des jetzigen Geschäftsführers, in den Betrieb ein, übernahm 1971 die Geschäftsleitung und schaffte die Grundlagen für den heutigen Erfolg des Unternehmens.

Unter anderem gelang es Georg Dörnhöfer, in Berlin Fuß zu fassen und er konnte dort lange vor der Grenzöffnung viele große Projekte und Bauvorhaben realisieren. Seit 1995 stieg Bernd Dörnhöfer in das Unternehmen mit ein und seit 2000 ist er auch in der Geschäftsführung mit tätig.

Das Unternehmen zählt heute mit aktuell 18.000 Quadratmetern Grund- und Fertigungsflächen und seinen 170 Mitarbeitern zu den führenden Unternehmen für die Verarbeitung von Messing- und Baubronzeprodukten und für anspruchsvolle und komplizierte Trag- und Fassadenkonstruktion in Stahl, Aluminium und Edelstahl. Auch im Bereich des Maschinenbaus ist die Dörnhöfer Stahl- & Metallbau GmbH & Co. KG seit vielen Jahrzehnten tätig.

Geehrt wurden für 45 Jahre Betriebszugehörigkeit: Manfred Buch, Udo Reuschlein. 40 Jahre: Klaus Hoesch. 35 Jahre: Matthias Geuther, Andreas Mitbach. 30 Jahre: Stefan Dorsch, Markus Eichner, Lars Sachse, Thomas Reuschlein. 25 Jahre: Ronald Küffner. 20 Jahre: Andreas Rohr. Zehn Jahre: Andreas Schoberth, Michael Sommermann, Jenifer Krengel. Rei.