Das Jugend-Sommer-Ferienprogramm ist in der Gemeinde angelaufen. Zu den Veranstaltungen, die sich einer gleichbleibenden Beliebtheit erfreuen, zählen dabei die Bootsfahrten auf dem Main.
Auch diesmal versammelten sich etwa 25 Mädchen und Jungen auf dem ehemaligen Freibadgelände, um dieses gemeinsame Freizeitangebot der Gemeinde und der Wasserwachtortsgruppe zu nutzen. Als das Motorboot zu Wasser gelassen war, mussten alle zunächst einmal die Schwimmwesten anlegen. Anschließend nahmen die Bootsführer der Wasserwacht die Kinder und Jugendlichen in ihre Obhut. Danach durfte die erste Gruppe "in See stechen", wobei der Außenbordmotor dafür sorgte, dass die Wasseroberfläche in Bewegung kam. Wer aufmerksam an dieser Bootstour teilnahm, konnte nicht nur eine vielfältige Fauna in der Mainlandschaft erleben, sondern wurde auch mit den gemeinsamen Bemühungen für den Schutz der Natur vertraut gemacht. Unzählige Nagespuren an den Bäumen lieferten den Beweis dafür, dass der Biber wieder aktiv ist.
Die Bootsfahrten gingen meist in Richtung Mainwehr oder nach einer Kehrtwendung in Richtung Theisau. Unterwegs winkten die Kleinen natürlich eifrig den Eltern zu, die vom Ufer aus das Geschehen verfolgten. Bürgermeister Robert Hümmer spendierte für die Gemeinde Wiener und ein Limo. dr