Seit Generationen tummelt er sich in den verschiedensten Kinderzimmern und beeindruckt die Sprösslinge mit seinen vielen beruflichen Talenten. Ein großer grauer Elefant, schick gekleidet und der deutschen Sprache mächtig. Sie wissen, wen ich meine? Genau: Benjamin Blümchen.

Seitdem sich der Dickhäuter auch bei uns niedergelassen hat, hat der Junior beinahe täglich einen anderen Berufswunsch - und sein großer Bruder wurde kurzerhand in "Otto" umgetauft, denn natürlich spielt der beste Freund des Elefanten auch bei uns eine Rolle. Herr Blümchen hat mit seinen vielseitigen Jobs täglich allerhand zu tun! So schwebt er als Astronaut schwerelos durchs All, sorgt als Schornsteinfeger für saubere Kamine (ob dabei jemals ein Schornstein intakt geblieben ist?) und löscht als Feuerwehrmann mit seinem Rüssel mal kurzerhand eine brennende Schule.

Kein Wunder, dass das Kind davon recht angetan ist und seine beruflichen Ziele inzwischen über Pirat und Feuerwehrmann hinausgegangen sind. Denn kürzlich kam er im schönsten weißen Hemd die Treppe herunter und beantwortete meine Frage, warum er so schick aussehe, mit: "Mama, ich bin doch jetzt Arzt!"

Ach so. Danke, Benjamin! Denn wie ich finde: Nicht die schlechteste berufliche Perspektive. Romy Denk