Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der "Wallnfelse Fousanoacht e.V". im Flößerhaus statt. Präsidentin Carolin Wicklein gab den aktuellen Mitgliederstand bekannt, der auf 156 angewachsen ist. In ihrer Rückschau berichtete sie von drei Präsidiumssitzungen, drei Büttenabenden im Januar, die mit circa 600 Besuchern super gelaufen sind und diversen Auftritten der Garden bei Faschingsveranstaltungen in Wallenfels und Schwarzenbach am Wald. Ein Gastauftritt beim Fasching des "Neusiche Klüesvereins" war ebenfalls ein Höhepunkt.

In ihrem Ausblick gab die Präsidentin Carolin Wicklein bekannt, dass aufgrund des mangelnden Interesses der diesjährige Rathaussturm ausfällt. Die drei Büttenabende finden am Samstag, 18. Januar, Freitag, 31. Januar, und Samstag, 1. Februar, jeweils um 19 Uhr im Kulti statt. Der Vorverkauf für die Büttenabende beginnt am 7. Januar in der Raiffeisenbank Wallenfels. Geplant sind außerdem Besuche der Büttenabende in Kronach, Gehülz, Steinberg und Rothenkirchen.

Unter der Wahlleitung von Henry Stöcker, Erich Mähringer und Tobias Weiß wurde die bisherige Führungsmannschaft wiedergewählt. Dies sind Präsidentin Carolin Wicklein, Vizepräsidentin Sandra Krüglein, Sitzungspräsident Werner Stumpf, Schriftführerin Maria Stumpf, Kassier Isabella Leipold, Kassenprüfer Yvonne Müller und Christine Betz.

Zweiter Bürgermeister Erich Mähringer lobte in seinem Grußwort den Verein "Wallnfelse Fousanoacht". Durch die vielen Aktivitäten werde der gute Ruf des Vereins weit in den Landkreis hinausgetragen.

Der Eintrittspreis für die Büttenabende wird in diesem Jahr von 7 auf 9 Euro erhöht, dies fand allgemeine Zustimmung.

Sandra Krüglein regte an, bei der Stadt Wallenfels nachzufragen, ob es bei den Kosten für die Saalmiete für drei Büttenabende nicht einen Rabatt geben könnte. Auch dieser Vorschlag fand allgemeine Zustimmung in der Versammlung. sd