Das Deutsche Burgenmuseum Veste Heldburg, Burgstraße 1 in Heldburg eröffnet am 3. Oktober seine neue Ausstellung unter dem Titel "Die Veste Heldburg im Wandel der Zeit. 30 Jahre Wiedervereinigung" mit Fotografien des privaten Heldburger Sammlers Walter Bauer. Diese Fotografien erzählen die Geschichte der Veste Heldburg in den vergangenen Jahrzehnten. Neben den Fotografien wird ein eigens für die Ausstellung produzierter Film mit Zeitzeugenberichten gezeigt, der die Zeit nach dem Brand und die Gründung des Fördervereins vor 30 Jahren beleuchtet. Auf Grund der weiterhin geltenden Maßnahmen zu Eindämmung der Covid 19-Pandemie wird die Ausstellung ohne Festakt eröffnet, dafür aber mit Angeboten in den sozialen Netzwerken (YouTube-Kanal des Deutschen Burgenmuseums, Facebook und Instagram). Die Ausstellung ist bis 10. Januar 2021 auf der Veste Heldburg für die Öffentlichkeit zugänglich. Beim Besuch der Ausstellung muss ein Mund-Nasen- Schutz getragen und die geltenden Abstandsregeln eingehalten werden. red