von unserer Mitarbeiterin 
Sabine Weinbeer

Unterschleichach — Richtig wach sind Pia und Finn noch nicht, als sie am Samstagvormittag ihre Waschbeutel verstauen - aber sie hatten viel Spaß am Abend zuvor. Zum Ende der Ferien bescherte die Jugend des RSV Unterschleichach 13 Buben und Mädchen aus Ober-, Unter- und Neuschleichach noch einmal einen kleinen Höhepunkt, denn sie funktionierten die Radsporthalle in ein Kinderhotel um.
"Kinderübernachtung beim RSV", das hat eine gewisse Tradition mit Unterbrechungen. Als jetzt wieder das Angebot unterbreitet wurde, nahmen es viele Eltern dankbar an. Sechs Wochen Sommerferien sind lange und gerade bei dem Wetter, das heuer herrschte, war oftmals Langeweile angesagt. Das war am Wochenende beim RSV ein Fremdwort.
Am Nachmittag nahmen die jungen RSV-Damen die Kinder in Empfang. Als die Nachtlager in der Radsporthalle gerichtet waren, trieb es die ganze Truppe gleich bunt, denn jedes Kind gestaltete sich sein eigenes T-Shirt. Der stellvertretende RSV-Vorsitzende Sascha Vay kam später dazu und mixte mit den Kindern leckere Fruchtcocktails, quasi als Nachspeise zu den Spaghetti, die es als Abendessen gab.
Allerhand Spiele hatten die Mädchen vom RSV außerdem vorbereitet. Natürlich gehört zu einer Übernachtung auch eine Nachtwanderung - für die Überraschungseffekte im Finstern revanchierten sich die Betreuerinnen mit Stockbrot.

Film und Frühstück

In den Schlafsäcken schaute die lustige Truppe schließlich noch einen Film, bis die Augen der Buben und Mädchen zufielen.
Wesentlich ruhiger ging es daher am Samstagmorgen zu. Fast lauter Morgenmuffel trafen sich in den Umkleiden der Radsporthalle zum Zähneputzen und dann zum Frühstück im Sportheim. Kakao und Marmeladenbrötchen weckten die Lebensgeister wieder, so dass die Eltern ihre Kinder froh gelaunt in Empfang nehmen konnten. Die dankten den RSV-Mädchen für dieses Angebot - und profitierten auch am Samstag noch davon, denn die meisten Buben und Mädchen verzogen sich bereits am frühen Abend in ihre Betten, um Schlaf nachzuholen.