Das Festival "Die Festung rockt", mit zuletzt 2400 Besucher eines der größten eintägigen Festivals für alternative Musik im Raum Oberfranken und Südthürigen, muss im Jahr 2017 entfallen. Grund sind Baumaßnahmen auf dem Festivalgelände, dem äußeren Wallgraben der Festung Rosenberg in Kronach.
Das Event zählt zu den größten Veranstaltungen dieser Art weit und breit: "Die Festung rockt" ist seit zehn Jahren ein Besuchermagnet und hatte nationale und internationale Größen wie Jennifer Rostock, Donots oder Madsen zu Gast. Seit sieben Jahren ist Samuel Rauch, Leiter des Struwwelpeter Kronach mit seinem "Festivalteam" für die Organisation des Festivals verantwortlich. Der Struwwelpeter als Veranstalter hat nun die Absage des Festivals bekanntgegeben. Grund sind Baumaßnahmen auf dem Festivalgelände, die sich über das ganze Kalenderjahr 2017 erstrecken werden.


Alternativen geprüft

"Wir haben Alternativen geprüft, eine kleinere Veranstaltung an einem anderen Ort zu organisieren. Leider waren wir am Markt für gute Bands nicht ausreichend erfolgreich, weil die Veranstaltung sehr viel kleiner gewesen wäre. Dadurch wird sie für tolle Bands weniger interessant. Wir haben diese Pläne dann schweren Herzens verworfen", sagt Samuel Rauch.
Über 100 ehrenamtliche Jugendliche helfen am Festivalwochenende mit, zwanzig davon im "Festivalteam" des Struwwelpeter. Von der Bandauswahl bis zur Plakatgestaltung, in nahezu allen Organisationsbereichen entscheiden die Jugendlichen mit. "Die Aufgabe ist jedes Jahr groß und wir meistern sie gemeinsam", sagt Rauch. Verantwortung übernehmen und diese tragen, das seien die wichtigsten Dinge, die man als Ehrenamtlicher bei "Die Festung rockt" lernen könne.
Rauch versteht, dass viele Freunde von "Die Festung rockt" enttäuscht seien, betont aber: "Fans des Festivals können sich sicher sein: Wir kommen noch besser zurück. Das Team des Struwwelpeter plant bereits für das Jahr 2018."
Anvisierter Termin für "Die Festung rockt 2018" ist der 26. Mai 2018. Karten wird es ab September 2017 geben. Junge Menschen, die sich dafür interessieren, sich ehrenamtlich beim Festival zu engagieren, sollten sich einfach beim Struwwelpeter Kronach melden. red