Die Bayernliga-Darter des DC Gipsy Ebern haben das Siegen noch nicht verlernt. Ihnen gelang trotz des Ausfalls zweier Stammspieler ein 7:5-Heimerfolg gegen Eching, gegen das Irish Pub München gab es eine 3:9-Niederlage.
Gegen Eching zeigte Stefan Mäder, der aushalf, eine hervorragende Leistung. Er gewann sein Einzel mit 3:1. Stefan Lottes, Neuzugang in der dritten Mannschaft, verlor mit 1:3. Neuzugang Daniel Kugler überzeugte mit einem 3:2-Sieg. Stark spielte Bernd Horn auf. 5:3 hieß es nach den Einzeln. Da von den ersten beiden Doppeln eines gewonnen werden konnte, war das Unentschieden sicher. Nun ging es um den ersten Sieg in dieser Saison einfahren. Mäder/Hofmann verloren mit 0:3, Dreßel/Ulrich jedoch machten im fünften Satz mit einem Bulls-Eye-Finish den Sack zu.
Gegen München war die Luft wohl draußen bei den Ebernern. Sie lagen nach den Einzeln bereits aussichtslos mit 1:7 zurück, zumal mit Thomas Pitroff ein weiterer Stammspieler verletzungsbedingt hatte passen müssen. Ersatzmann Tobias Hofmann hatte kaum eine Chance. Zu was die Eberner fähig sind, zeigten sie gegen die Echinger, die ohne Niederlage und als Tabellenzweiter angetreten waren. Der DC Gipsy ist nun Tabellensiebter und liegt nun drei Punkte vor den Abstiegsplätzen in der Bayernliga. di