Christian Licha Den Bebauungsplan "Frauengraben II" behandelte der Gemeinderat Gädheim am Montag in seiner letzten Sitzung in diesem Jahr. Die Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange wurden dem Gremium vorgetragen und dazu ein Abwägungsbeschluss gefasst. Anschließend wurde zu der ersten Änderung des Bebauungsplanes der Satzungsbeschluss verabschiedet. Im Frauengraben im Gemeindeteil Ottendorf ist eine Erweiterung des Baugebietes um zehn Bauplätze geplant.

Weiterhin billigte der Gemeinderat den Bauantrag des SSV Gädheim, der das Dach seines Sportheims erneuern möchte. Die erhöhte Turnhalle soll ein Satteldach erhalten, während der umliegende Bau eine Art Walmdach bekommt. Die Ausführung erfolgt mit Stahltrapezblech in der Farbe Anthrazit. Wie Bürgermeister Peter Kraus (CSU) erklärte, ist die Dacherneuerung ein Teil einer Gesamtmaßnahme, für die der Gemeinderat bereits vor Jahren eine Förderung zugesagt hat.

Der Rohbau steht

Kraus informierte auch über den Fortgang des Neubaus von Bauhof und Feuerwehrgerätehaus in Gädheim. Der Rohbau ist fertiggestellt, die Fenster eingebaut und sowohl Elektro- als auch Heizungsbauer haben mit den Rohinstallationen begonnen. Zudem wird momentan durch die Dachdeckerfirma die Dämmung auf der Feuerwehrgerätehalle angebracht. Die Kosten liegen aktuell rund 160 000 Euro deutlich unter der Kostenschätzung. Geplant ist, dass sowohl der Bauhof als auch die Feuerwehr in der zweiten Jahreshälfte 2021 in ihr neues, modernes Domizil einziehen können.

Positiv ist offenbar die Resonanz auf die Bürgerinformationsveranstaltungen, die kürzlich per Videokonferenz stattfanden. Insgesamt haben an den drei Terminen 110 Nutzer teilgenommen. Nachdem aber etliche Teilnehmer mit zwei oder drei Personen vor dem Monitor saßen, sei eine Teilnehmerzahl von bis zu 170 Bürgern anzunehmen, so der Bürgermeister. Geplant ist, auch in Zukunft dieses Online-Tool zu nutzen. Peter Kraus kann sich zukünftig einen Livestream von den Präsenz-Bürgerversammlungen vorstellen oder auch einen separaten Termin, der rein online stattfindet, wie er dem Gemeinderat sagte.

Am Zwischenlager des Bodenaushubs am Radweg in Gädheim wurde illegal Müll entsorgt. Bürgermeister Kraus bittet Zeugen, sich zu melden. Für Informationen, die zur Feststellung des Täters führen, setzt die Gemeinde eine Belohnung in Höhe von 150 Euro aus.

Zu Verkehrsbehinderungen kann es in den nächsten Tagen in Ottendorf kommen. Hier wird derzeit durch die ausführende Baufirma der Entlastungskanal vor dem Lindenplatz eingebaut.