Die zehn besten Edelbrenner Bayerns hat Ernährungsministerin Michaela Kaniber (CSU) am Freitag in ihrem Ministerium in München mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis ausgezeichnet. "Der Staatsehrenpreis ist ein Preis für die Besten. Darauf können Sie zurecht ebenso stolz sein wie auf Ihre hervorragenden Produkte", sagte Michaela Kaniber zu den Preisträgern laut einer Mitteilung aus dem Ministerium.

Unter den Geehrten ist auch ein Edelbrenner aus dem Kreis Haßberge. Hilmar Schmitt aus Krum wurde ausgezeichnet.

Die diesjährigen Sieger wurden auf der Grundlage von insgesamt 610 Produktproben ermittelt, die im Rahmen der bayerischen Obstbrandprämierung eingereicht worden waren. Alle zwei Jahre werden die Spitzenbrände von der bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau und einer Expertenjury nach wissenschaftlichen Kriterien analytisch und sensorisch geprüft sowie anonymisiert bewertet.

Die Verleihung des Bayerischen Staatsehrenpreises für Edelbrenner ist ein Eckpfeiler der Initiative "Bayern Brand - Wir brennen für Bayern", die das Ministerium gemeinsam mit den drei Klein- und Obstbrennerverbänden der Regionen Franken, Lindau und Südostbayern ins Leben gerufen hat. Das Ziel ist es, das Bewusstsein der Verbraucher für die Spitzenprodukte der heimischen Edelbrenner zu schärfen und auch die Verwendung in der Gastronomie voranzubringen. red