Langendorf — Seit die Gemeinde am Montag vor einer Woche die Pläne für einen Einkaufsmarkt und eine Tankstelle an der Bundesstraße 287 bei Langendorf erstmals öffentlich vorstellte, schlagen die Wellen nicht nur im Ort selbst hoch. Am heutigen Mittwoch, 4. März, findet dazu ab 19.30 Uhr eine Bürgerversammlung im Vereinsheim statt.
Fast scheint es so, als wiederholte sich die Geschichte. In den 1990er Jahren brachte ein geplanter Autohof die Langendorfer auf. Diesmal geht es um einen Lebensmittelmarkt mit Bäckerei und eine Tankstelle für Autos und Lastwagen. Die Aufregung speziell in Langendorf ist groß. So kursieren Unterschriftenlisten gegen das Vorhaben. In zahlreichen Leserbriefen äußern sich Langendorfer gegen das Projekt. Kritik an der geplanten Ansiedlung und dem Vorgehen des Marktes Elfers hausen kommt ebenso aus den Nachbarkommunen Hammelburg und Euerdorf.
Die Bürgerversammlung in Langendorf wird daher mit Spannung erwartet. aki