"Ich bin mit einem mulmigen Gefühl heute morgen hierher gekommen", bekennt Claudia Erbe. Sie betreibt auf dem Coburger Weihnachtsmarkt einen Bratwurststand. Dieses ungute Gefühl habe sich aber bis zur Mittagszeit verflüchtigt, "denn die Leute haben ja auch keine Angst, die hier ihre Mittagspause verbringen". Claudia Erbe ist der Überzeugung, in der Provinz sei man sicherer als in einer Großstadt, wohl wissend, dass es eine 100-prozentige Sicherheit nicht geben kann, "aber man kann sich auch nicht zu Hause verstecken.