Bei der Jahresabschlussfeier der BRK-Bereitschaft Baunachtal in Reckendorf konnte Bereitschaftsleiterin Maria Baum auf ein sehr arbeitsreiches Jahr zurückblicken. Sie berichtete von fast 5000 Arbeitsstunden, die von allen Mitgliedern einschließlich der Jugend geleistet worden seien. Dazu gehörten Sanitätsdienste im Bereich Baunach, Reckendorf Mürsbach, Memmelsdorf und Ebing sowie die ehrenamtliche Tätigkeit bei den Blutspendeterminen in Baunach.

Sanitätsdienst leisteten die Ehrenamtlichen ebenfalls in der Konzerthalle Bamberg, der Brose-Arena und bei Großveranstaltungen wie "Bamberg zaubert" und bei der Sandkerwa, aber auch bei der Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Reckendorf. Ferner wurden die Glückshafenausspielungen in Baunach und Reckendorf mit sehr gutem Erfolg durchgeführt.

Bürgermeister Manfred Deinlein (Reckendorf) überreichte das staatliche Ehrenzeichen in Gold für 40 ehrenamtliche Dienstjahre an Johann Meißner aus Medlitz. Gleichzeitig würdigte er das große ehrenamtliche Engagement und den vorbildlichen Einsatz der Mitglieder der Bereitschaft Baunachtal.

Der 1. stellvertretende Vorsitzende des BRK-Kreisverbandes Bamberg, Klaus Schulz, verlieh Johann Meißner für 40-jährige treue, ehrenamtliche Unterstützung die BRK-Ehrennadel in Gold.

Kreisbereitschaftsleiter Michael Hörmann nahm die Dienstzeitehrungen für fünf bis 40 ehrenamtliche Dienstjahre vor und bedankte sich bei Anna Ruß und Sandra Franke (beide fünf Jahre), bei Sascha Stiller (zehn Jahre), Manuela Adelmann (30 Jahre) und Johann Meißner (40 Jahre). red