Rauchentwicklung in einem Haus im Ängerlein rief am Dienstagabend kurz nach 19 Uhr die Feuerwehr auf den Plan. Weil zunächst unklar war, ob sich noch Personen im Haus befinden, rückte die Feuerwehr mit zahlreichen Einsatzkräften an. Die konnten nach kurzer Zeit den Brandherd, eine vermutlich defekte Spülmaschine, ausfindig machen und ins Freie bringen. Das Gebäude wurde intensiv gelüftet. Die in Stellung gebrachte Drehleiter kam nicht zum Einsatz. Unterstützung kam von den Feuerwehren Fölschnitz und Untersteinach. Einsatzleiter Markus Babo wurde von den Kreisbrandmeistern Peter Hochgesang, Jan Passing und Jürgen Hochgesang unterstützt. Verletzte gab es zum Glück keine. Eine Katze konnte gerettet werden. Die Straße war für etwa 90 Minuten voll gesperrt. red