Die Blaskapelle Ebenhausen freut sich, dass sie nun bereits schon zum sechsten Mal in Folge mit dem "Junior Award" für eine erfolgreiche und innovative Jugendarbeit ausgezeichnet wird. Dieser Award wird seit 2006 durch die Nordbayerische Bläserjugend verliehen und ist ein Qualitätssiegel, das Musikvereinen eine zukunftsorientierte Jugendarbeit bescheinigt. Weiterhin soll die Auszeichnung auch Vereine für ihr außermusikalisches Freizeitprogramm würdigen. "Diesen Qualitätsstandard auch in Zeiten der Corona-Pandemie aufrecht zu erhalten, war eine große Herausforderung für die Kapelle, die aber durch die hervorragende Arbeit unseres Jugendleiters Richard Dees und der kompletten Jugendvorstandschaft gemeistert wurde", berichtet der 1. Vorsitzende Matthias Dees. So wurde durch Online-Registerproben und -Einzelunterricht gewährleistet, dass die Kinder und Jugendlichen weiterhin musikalisch aktiv bleiben. In der Laudatio der Nordbayerische Bläserjugend heißt es, man sei stolz, "engagierte Vereine wie die Blaskapelle Ebenhausen zu ihren Mitgliedsvereinen zählen zu dürfen". Die offizielle Übergabe der Auszeichnung wird im Rahmen des Vorspielnachmittags "Jugend Musiziert" am Sonntag, 25. Juli, im Schulgarten in Ebenhausen stattfinden.

Von 14.30 Uhr bis 17 Uhr werden sich dabei alle Ausbildungsgruppen der Blaskapelle präsentieren. "Instrumenten-Schnuppern" ist von 15.30 Uhr bis 17 Uhr möglich. Von 18 bis 20 Uhr hat die Blaskapelle dann Bernd Zehnter mit seiner Show "Zauberkunst PUR" engagiert. Tickets und Infos unter www.blaskapelle-ebenhausen.de. Es gibt eine Abendkasse. red