In betrunkenem Zustand verursachte am Sonntagabend ein 58-jähriger Coburger mit seinem Mofa einen Verkehrsunfall und flüchtete im Anschluss von der Unfallstelle, berichtet die Polizeiinspektion Coburg. Der Mann bog um 18.35 Uhr mit seinem Mofa von der Creidlitzer Straße in den Rennerweg ab. Beim Abbiegen kam er im Rennerweg zu weit nach links in die Gegenfahrbahn und touchierte dort den VW einer 32-Jährigen aus Thüringen. Der Mofafahrer flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Die Beamten griffen den Mann nur kurze Zeit später an dessen Wohnanwesen auf. Ein Alkotest beim Unfallverursacher zeigte einen Wert von 1,24 Promille an. Die Coburger Polizisten ordneten schließlich eine Blutentnahme bei dem Mann im Coburger Klinikum an. Den Sachschaden an Mofa und Auto schätzten die Beamten auf mindestens 2500 Euro. pol