Am Donnerstagmorgen wurde die Polizei an den ZOB gerufen, wo ein Mann randalierte. Der amtsbekannte 57-jährige war erheblich betrunken und konnte sich nicht mehr auf den Beinen halten, weshalb er mit zur Polizeidienststelle genommen wurde. Dort wurde er in einer Ausnüchterungszelle untergebracht, wobei er die eingesetzten Beamten pausenlos beleidigte. Zudem versuchte er noch gezielt, einen Polizisten mit einem Faustschlag zu attackieren, was aber verhindert werden konnte. Der Mann muss sich wegen Beleidigung und wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten. Unbekannter teilt Faustschlag aus Am Freitag gegen 2.15 Uhr geriet ein 21-jähriger Mann in der Neuerbstraße innerhalb einer Personengruppe mit anderen in Streit. Daraufhin verpasste ihm ein Mann einen Faustschlag und flüchtete anschließend. Weil der Geschädigte stark alkoholisiert war und einem anschließenden Platzverweis nicht nachkam, wurde er von der Polizei in Gewahrsam genommen. Durch den Faustschlag wurde der Mann leicht verletzt.

Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Vermutlich während eines Wendemanövers hat zwischen Mittwochabend, 21 Uhr, und Donnerstagmorgen, 6 Uhr, ein Unbekannter am Spiegelgraben einen geparkten Seat am Fahrzeugheck angefahren. Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 2000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0951/9129-210 bei der Polizei zu melden. Nachbar tritt Wohnungstüre ein Am Freitag kurz nach 1 Uhr wurde die Polizei zu einem Wohnanwesen in die Zollnerstraße gerufen, weil dort ein Mann die Wohnungstüre seines Nachbarn eingetreten hatte. Wie sich herausstellte, wollte der 35-jährige Täter Klopfgeräusche aus der Wohnung gehört haben, weshalb er zutrat. Allerdings stand die Wohnung leer, weshalb die Feuerwehr die Türe provisorisch reparieren musste. 19-Jähriger beschädigt zwei Autos In der Zollnerstraße beschädigte in der Nacht auf Mittwoch ein 19-Jähriger mit zwei Blumenkästen, die dort auf einem Fensterbrett abgestellt waren, zwei geparkte Autos. An einem Fahrzeug wurde dadurch der rechte Außenspiegel abgerissen und Sachschaden von etwa 400 Euro angerichtet. Der andere Pkw wies glücklicherweise keinen Schaden auf. Rauschgift bleibt nicht verborgen Am Freitag kurz nach 3 Uhr ertappte die Polizei in der Brennerstraße einen Radfahrer, der beim Anblick des Streifenfahrzeugs eine geringe Menge Amphetamin und Marihuana wegwerfen wollte. Das Rauschgift konnte sichergestellt werden. Den 37-Jährigen erwartet eine Anzeige. pol