Mit prächtigen Farbspielen am Nachthimmel begrüßen Menschen überall auf der Welt das neue Jahr. Auch heuer werden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch nicht nur die Korken knallen: Das Zünden von Böllern gehört genauso zum Jahreswechsel wie Feuerwerk und Sekt. Oder doch nicht?

Wie eine aktuelle Umfrage auf der Facebook-Seite des Fränkischen Tags zeigt, können sich mehr als die Hälfte der Teilnehmer Silvester ohne lautes Geballer vorstellen. 732 Menschen haben bis Sonntagnachmittag abgestimmt - und 54 Prozent von ihnen sprechen sich für ein generelles Verbot aus. Hanne P. findet: "Das ganze Jahr wird von Umweltschutz geredet. Und an Silvester wird kein Wort darüber verloren."

Geld wird in die Luft gejagt

Andere Leser fragen nach dem Sinn, eine beträchtliche Geldsumme in Feuerwerkskörper zu investieren. "Solange die Leute das Geld in die Luft jagen, anstatt es für Essen und Trinken auszugeben, geht's uns noch gut, dabei ist Not und Elend gar nicht weit weg", erinnert Thomas S. "Wir alle sollten darüber nachdenken, wenn wir Bilder aus den Flüchtlingslagern sehen."

Anna B. sagt: "Wer etwas Grips im Kopf hat, der wird sich dagegen entscheiden und nicht nur für zehn Minuten ,Aaawww' und ,Oohhh' Unmengen an Geld ausgeben." Doch es gibt auch andere Meinungen: "Einmal im Jahr kann man für so was schon mal Geld ausgeben", meint Chrischan E.. Und Jürgen F. findet: "Ist doch jedem seine Sache, für was er sein Geld ausgibt."

Das sieht auch Sandra S. so. Mit dem Böllern in den Stunden und Tagen vor dem Jahreswechsel hat sie allerdings ein Problem: "Ich bin der Meinung, es sollte erst am 31. Dezember ab 16 Uhr verkauft werden, damit auch Tierbesitzer wissen, ob und wann sie ihre Haustiere noch mal alleine rauslassen." Das Geballer vorher müsse nicht sein. "Ich finde, dass es - den Tieren zuliebe - härter bestraft werden sollte, wenn man, ohne Genehmigung, außerhalb des Zeitfensters knallt", pflichtet ihr Bianca B. bei. "Es kann nicht sein, dass vom 28. Dezember bis zum 5. Januar geknallert wird."

Für viele gehört ein spektakuläres Feuerwerk zum Jahreswechsel jedoch einfach dazu. "Es ist ein Muss meiner Meinung nach, weil es nur einmal im Jahr stattfindet", schreibt Pascal H.

Jeder sollte selbst entscheiden

Matthias W. sagt: "Bleibt jedem selbst überlassen! Ich finde Feuerwerk an Silvester schön."

Vor allem Eltern möchten ihrem Nachwuchs an Silvester mit dem Feuerwerk eine Freude bereiten: "Finde, es gibt größere Probleme auf dieser Welt. Ich finde es auf jeden Fall schön und die Kids auch", äußert sich Marion S.

Die meisten Umfrage-Teilnehmer glauben nicht, dass ein generelles Feuerwerk-Verbot die Lösung ist. "Wenn Böllerverbot, dann auch Kurzflüge und Kreuzfahrten verbieten. Ist viel umweltschädlicher", fordert Bianca B. Tobias W. kauft selbst kein Feuerwerk, weil er es für umweltschädlich hält und Unmengen Müll in den Ortschaften und in der Natur verteilt würden. "Dennoch halte ich ein generelles Verbot für nicht zielführend. Jeder muss das selbst entscheiden dürfen."