Versehentlich am Einschaltknopf seines Elektroherdes blieb am Sonntagmorgen ein 89-jähriger Bewohner einer Seniorenresidenz an der Kapellenstraße hängen. Wie die Polizei meldete, wurde dadurch der Herd eingeschaltet. Durch die Hitzeentwicklung wurde eine, auf dem Ceranfeld des Herdes abgestellte, elektrische Herdplatte und auch das Ceranfeld selbst beschädigt. Durch den beißenden Qualm wurde der Rauchmelder ausgelöst. Eine Besucherin der Seniorenresidenz, die das bemerkte, verständigte die Feuerwehr. Der 89-Jährige hielt sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Balkon seiner Wohnung auf und hatte von dem Qualm in seiner Küche nichts mitbekommen. Durch dieses Ereignis wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 150 Euro. pol