Mit Beginn des Jahres hat die Bund-Länder-Initiative " Schule macht stark" gestartet. Ziel ist es, die Bildungschancen von sozial benachteiligten Schülern zu verbessern. Die Initiative richtet sich an alle Schularten und Jahrgangsstufen im Primarbereich und in der Sekundarstufe I . Dafür stellen das Bundesbildungsministerium (BMBF) und die Länder zu gleichen Teilen insgesamt 125 Millionen Euro zur Verfügung. "Deutschlandweit werden 200 Schulen in sozial schwierigen Lagen bei der Erfüllung ihres Bildungs- und Erziehungsauftrages darin unterstützt, ihren Schülern den ihren Potenzialen entsprechenden bestmöglichen Lern- und Bildungserfolg zu ermöglichen", erläutert der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz ( SPD ). "Was mich besonders freut, ist aber, dass auch eine Bamberger Schule , die Rupprecht-Grundschule, mit dabei ist." " Schule macht stark" ist auf zehn Jahre angelegt und in zwei Phasen zu je fünf Jahren gegliedert. red